Der berühmte Karneval in Eschweiler

Eschweiler ist nicht nur eine Industriestadt, sondern auch eine Hochburg des Karnevals. Mittlerweile wird in Eschweiler der drittgrößte Rosenmontagsumzug Deutschlands zelebriert, der jedes Jahr abertausende Besucher anzieht. An der Spitze des närrischen Treibens steht ein Prinz und sein Zerem (Zeremonienmeister).

Alaaf!

Ein Höhepunkt des Eschweiler Karnevals ist der Rosenmontagsumzug. Bis zu 300.000 Besucher und Jecken feiern jedes Jahr mit, was dem Fünffachen der Einwohnerzahl entspricht. Der Karneval wird von 20 Karnevalsvereinen organisiert und mitgestaltet. Nach Köln und Mainz ist der Eschweiler Karneval der drittgrößte Rosenmontagsumzug Deutschlands. Der traditionelle Karnevalsruf ist natürlich “Alaaf!”, wie es im Rheinland üblich ist.

Als eine Besonderheit feiert man in Eschweiler jedes Jahr einen eigenen Karnevalsfeiertag. Der Tag des Eschweiler Karnevals findet am nächsten Sonntag nach dem 11. November statt. Seit 2003 wird jedes Jahr ein eigener Kinderkarnevalszug organisiert.

Ein beliebter Treffpunkt der Karnevalsgesellschaften ist der Karnevalsbrunnen, auch Narrenbrunnen genannt. Heute steht der Brunnen auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus.

Eschweiler Karnevalsmuseum

2007 wurde im Stadtteil Dürwiß ein eigenes Karnevalsmuseum eingeweiht. Das Ziel des Museums ist die Pflege der regionalen Karnevalstraditionen. Im Museum sind Ausstellungsstücke des Eschweiler Karnevals und des Stolberger Karnevals zu bewundern, unter anderem 4.000 Karnevalsorden, Uniformen, Fahnen und Archivmaterial aus über 150 Jahre Karnevalsgeschichte.