Eschweiler – Eine Stadt mit vielen Gesichtern

Eschweiler in Nordrhein-Westfalen kann auf eine Geschichte bis in Zeit der Kelten verweisen und ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Als Ursprungsort des rheinischen Bergbaus hat sich Eschweiler ebenso einen Namen machen können, wie als Stadt der Burgen, Karnevalsstadt und moderne Einkaufsstadt.

Von der Steinzeit über das Mittelalter bis in die Neuzeit war Eschweiler ein Ort, an dem es sich zu leben lohnte. Auch heute noch ist diese Stadt immer einen Besuch wert.

Bergbau und Karneval

Eschweiler ist unter anderem für zwei Dinge in Deutschland bekannt. Als Ursprungsort des rheinischen Bergbaus, insbesondere des Kohlebergbaus, und für den Eschweiler Karneval. Seit der Keltenzeit wurden in der Region Bodenschätze abgebaut. Bis in die 80er Jahre wurde noch Braunkohle im Tagebau gewonnen. Heute ist man darum bemüht, die ehemaligen Abbaugebiete wieder rückzubauen und zugänglich zu machen.

Der Eschweiler Karnevalsumzug ist ebenfalls in ganz Deutschland berühmt. Der Rosenmontagsumzug gehört sogar zu den größten in der Bundesrepublik und lockt jedes Jahr bis zu 300.000 Zuschauer an. Bis zu 20 Karnevalsvereine nehmen am bunten Treiben teil. Es wurde sogar ein eigenes Karnevalsmuseum eingerichtet, um die lokalen Traditionen zu bewahren.

Stadt der Burgen

Eschweiler gilt auch als Stadt der Burgen und war Sitz zahlreicher Adelsgeschlechter. Neun Burganlagen und zwei Schlossanlagen sind heute noch zumindest zum Teil erhalten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Baudenkmäler und denkmalgeschützte Bauwerke zu bewundern.

Naturliebhaber lockt der Propsteier Wald mit seinen imposanten Mammutbäumen, der Blausteinsee oder der Eschweiler Stadtwald. Mittlerweile ist das ehemalige Zentrum des Bergbaus und der Industrie zu einem beliebten Naherholungsziel geworden. Ein gut ausgebautes Netz an Rad- und Wanderwegen lädt zum Erkunden zu Fuß und per Fahrrad ein.

Kurz gesagt, in dieser Stadt gibt es viel zu erleben und zu bestaunen. Überzeugen Sie sich selbst und statten Sie Eschweiler einen Besuch ab.